Rolf-Benz-Schule Nagold - Gewerbliche Schule

Foto der Dampfmaschine von Origami-Kranich (CC BY-SA)

Ausbildungsvorbereitung dual

unter Einbeziehung der zweijährigen Berufsfachschule

Ziele & Ablauf

Jugendliche mit und ohne Hauptschulabschluss, die nachErfüllung der allgemeinen Schulpflicht keine weiterführende Schule besuchen und keine Ausbildung beginnen, werden in der Ausbildungsvorbereitung dual (AVdual) gezielt auf den Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt vorbereitet. Für sie ist, sofern keine alternativen Förderangebote wahrgenommen werden können, der Besuch des AVduals verpflichtend.

In der Ausbildungsvorbereitung dual sollen die Schüler*innen in einem Ganztagsunterricht auf die Berufswelt vorbereitet werden. Außerdem soll die allgemeine Bildung erweitert und vertieft werden

Schlüsselqualifikationen werden durch die Handlungskompetenzen wie Zuverlässigkeit, Umgangsformen und Teamfähigkeit gefordert und gefördert.

Aufgrund des Besuchs verschiedener Berufsfelder kann die Berufsentscheidung erleichtert werden. Zusätzlich besuchen die Schüler wöchentliche Praktika sowie ein Blockpraktikum, in denen sie die Arbeitswelt näher kennen lernen.

Der binnendifferenzierte Unterricht in den drei Niveaustufen A, B und C ermöglicht es den Schüler*innen in ihrem eigenen Lerntempo zu arbeiten.

Durch die Individuelle Lernberatung werden mit dem Lernbegleiter in Zielvereinbarungsgesprächen die nächsten Schritte und der Ausbau bzw. Aufbau von Kompetenzen geklärt.

Voraussetzung

Aufgenommen werden Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss, die unter 18 Jahre sind und keine Ausbildung begonnen haben.

Abschluss

Schriftliche Prüfung

Die Ausbildungsvorbereitung dual kann mit einem AVdual-Abschluss oder mit dem Bestehen der Zusatzprüfung einem dem Hauptschulabschluss gleichwertigem Bildungsstand erfolgreich abgeschlossen werden.

Für alle Schüler erfolgt eine schriftliche Prüfung in Berufs-fachlicher Kompetenz, sowie eine praktische Prüfung in einem vom Schüler gewähltem Berufsfeld.

Wird eine dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand angestrebt, wird an einer Zusatzprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und eventuell Englisch im Nivau A teilgenommen.

Erreichen die Schüler*innen am Ende des Schuljahres das Niveau C, so kann eine Versetzung in das zweite Jahr der Berufsfachschule zur Erlangung eines Mittleren Bildungsabschlusses erfolgen.

Nach Abschluss der Ausbildungsvorbereitung AVdual hat der Schüler seine Berufsschulpflicht erfüllt, sofern anschließend ein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.

Unterrichtsinhalte

Allgemeiner Bereich

  • Deutsch und Sprachkompetenz
  • Englisch
  • Lebenswelt bezogene Kompetenzen (in Lernprojekten)
  • Religionslehre
  • Sport

Fachpraxis

  • Berufsfachliche Kompetenzen (in Lernfeldprojekten)
  • Mathematik und Rechenkompetenz
  • Computeranwendungen
  • Projekt- und Sozialkompetenz

Fachpraxis in folgenden Bereichen

  • Metalltechnik
  • Holztechnik
  • Bautechnik
  • Farbe
  • Textiltechnik

Die Einrichtung der Fachkurse erfolgt je nach den Möglichkeiten der Schule sowie den Voraussetzungen der Schüler

Individuelle Förderung

Kompetenzanalyse

Perspektiven

Die berufliche Grundbildung bietet hervorragende Voraussetzungen für eine Berufsausbildung, die erhöhte qualitative Anforderungen an den Auszubildenden stellen.

Ein Übergang in das zweite Jahr der Berufsfachschule zur Erreichung der Fachschulreife ist möglich, wenn im laufenden ersten Schuljahr erfolgreich von Niveau A auf das Niveau C gewechselt wird.

Anmeldung

Der Anmeldezeitraum beginnt mit der Abgabe des Halbjahreszeugnisse der Abgangsklasse.

Die Bewerbung ist schriftlich an die Schule zu richten.

Das Anmeldeformular kann unter Organisation Anmeldeformulare heruntergeladen oder von der Schule angefordert werden.

Dem Anmeldeformular sind ein tabellarischer Lebenslauf und das aktuelle Halbjahreszeugnis beizufügen. Eine Kopie des Abschluss-/Abgangszeugnisses ist unmittelbar nach Erhalt vorzulegen.

Beratung

Zu Beginn des Anmeldezeitraumes Ende Januar/Anfang Februar findet ein Berufsinformationstag mit Informationsveranstaltungen und Workshops statt.

Bei Bedarf können individuelle Beratungstermine mit der Schule vereinbart werden.

© 2021 Rolf-Benz-Schule
Gewerbliche Schule Nagold - Max-Eyth-Str. 23 - 72202 Nagold - Telefon: 07452 / 8378-310