Gwerbliche Schule Nagold

Technisches Berufskolleg 2 / 1BK2T

Ziel: Fachhochschulreife
Das einjährige Technische Berufskolleg II führt technisch interessierte Jugendliche nach dem erfolgreichen Abschluss des Technischen Berufskollegs I zur Fachhochschulreife.

Die Weiterführung allgemeinbildende und fachtheoretischer Kenntnisse qualifizieren die Schülerinnen und Schüler zum Studium an allen Fachhochschulen aller Fachrichtungen in Baden-Württemberg.

Zusätzliches Ziel: Berufsabschluss „Technischer Assistent“/„Technische Assistentin“. Mit dem Besuch des zusätzlich angebotenen Wahlfachs „Technische Dokumentation“ und der Ablegung einer berufspraktischen Zusatzprüfung  erwirbt der erfolgreiche Absolvent den qualifizierten Berufsabschluss „Technischer Assistent“ / „Technische Assistentin“.

Voraussetzungen
Die Rolf-Benz-Schule, Gewerbliche Schule Nagold, ist durch ihre lange Tradition in allen berufsbildenden Schularten einschließlich des Technischen Gymnasiums und ihre hervorragende Ausstattung gut geeignet, eine erfolgreiche Ausbildung anbieten zu können.

Aufnahmevoraussetzung ist
der erfolgreiche Abschluss des Technischen Berufskollegs I.
Für den Übergang aus dem BK I ist ein Durchschnitt von mindestens 3,0 aus Deutsch, Englisch, Mathematik und Grundlagen der Technik erforderlich.

Probezeit
Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Die Klassenkonferenz entscheidet am Ende des ersten Schulhalbjahres auf der Grundlage des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit.

 

Abschlussprüfung
Schriftlich geprüft wird in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Technische Physik.
Die mündliche Prüfung findet in mindestens einem maßgebenden Fach statt.

Wird auch der qualifizierte Berufsabschluss  „Technischer Assistent“ / „Technische Assistentin“ angestrebt, dann werden in einer Zusatzprüfung das Fach „Technische Dokumentation“ und die berufspraktischen Fertigkeiten geprüft.

Unterrichtsinhalte

Allgemeiner Bereich

Religionslehre

1 Wochenstunde

Geschichte mit Gemein-
schaftskunde
1 Wochenstunde
Deutsch 3 Wochenstunden
Englisch 3 Wochenstunden
Mathematik 4 Wochenstunden
Volks- und
Betriebswirtschaftslehre
2 Wochenstunden
Berufsfachlicher Bereich
Technische Physik 6 Wochenstunden
Informationstechnik 2 Wochenstunden
Berufspraktischer Bereich

Angewandte Technik
– Grundlagen der Konstruktion
– Computerunterstützte Fertigung
– Mechatronische Systeme
– Kommunikation und Gestaltung
– Software- und Webentwicklun

6 Wochenstunden
Wahlpflichtbereich
Berufsbezogenes Fach 2 Wochenstunden
30 Wochenstunden
Wahlbereich

Zusatzprogramm zum Erwerb
des Berufsabschlusses:
Technische Dokumentation

2 Wochenstunden

Weitere Fächer (z.B. Sport)

4 Wochenstunden

Betriebspraktikum    4 Wochen (angestrebt)

Gruppenteilung
In den Fächern Technische Physik, Informationstechnik,  Angewandte Technik und im berufsbezogenen Fach wird die Klasse für 2 bis 3 Stunden in zwei Gruppen geteilt.

Vollzeitunterricht
07.30-12.30 Uhr und 13.15-14.45 Uhr

Anmeldung

Der Anmeldezeitraum beginnt spätestens mit der Ausgabe des Halbjahreszeugnisses der Abschlussklasse. Die Anmeldung erfolgt online unter: www.schule-in-bw.de/bewo

Dort sind die Bewerberdaten und die Bewerbungsziele einzugeben. Der Ausdruck des endgültigen Aufnahmeantrags ist auszudrucken, zu unterschreiben und zusammen mit den zusätzlichen Bewerbungsunterlagen (aktuelles Halbjahreszeugnis, tabellarischer Lebenslauf) bei der Schule mit der ersten Priorität abzugeben, ggf. bei weiteren auf dem Aufnahmeantrag gekennzeichneten Schulen.

Der Abgabe- und Anmeldeschluss ist am 1. März.

 

Beratung
Zu Beginn des Anmeldezeitraums im Februar findet eine Informationsveranstaltung statt.
Bei Bedarf können individuelle Beratungstermine mit der Schule vereinbart werden.