Gwerbliche Schule Nagold

Sozialpädagogische Betreuung



Schulsozialarbeit


Seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 ist Herr Ohngemach als Schulsozialarbeiter übergreifend an allen Schulen des Berufsschulzentrums tätig.

Die Schulsozialarbeit versteht sich als freiwilliges und neutrales Angebot für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerkräfte und Eltern.

Aufgabe der Schulsozialarbeit ist es, Jugendliche bei der Bewältigung verschiedenster Anforderungen des Lebens zu unterstützen – sowie im schulischen als auch außerschulischen Bereich.

Angebote für Schülerinnen und Schüler:
Persönliche Beratung und ein offenes Ohr…

  • bei Problemen in der Familie oder mit Freunden…

  • bei Problemen mit der Schule, Lehrern, der Klasse…

  • bei Ärger, Stress, Mobbing, Sucht, Geldproblemen, Schwangerschaft...

  • bei persönlichen Anliegen

  • Vermittlung an Beratungsstellen und weiterführende Angebote

Angebote für Lehrerinnen und Lehrer:
Ansprechpartner…

  • in sozialpädagogischen Fragen

  • bei Konflikten mit Schüler*innen und Schulklassen

Angebote für Eltern und Erziehungsberechtigte:

  • Beratung in Erziehungsfragen

  • Unterstützung bei Problemen im Zusammenhang mit der Schule

  • Vermittlung an weiterführende Angebote

Die Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

Sie finden Herrn Ohngemach in seinem Büro (Raum 221.6), im Schülercafé oder auf den Schulfluren.
Tel.: 07452 – 8378 370
Mobil:
01520 427 81 65
Email: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Jugendberufshilfe

 

 

Herr Hill (Sozialarbeiter)


Jugendberufshilfe am Kreisberufsschulzentrum Nagold

Die Jugendberufshilfe am Berufsschulzentrum ist ein Angebot für Schüler/innen des Vorqualifizierungsjahres Arbeit und Beruf (VAB), des Berufseinstiegsjahres (BEJ) sowie für die zweijährigen Berufsfachschulklassen mit dem Ziel des Erwerbs der Fachschulreife (2BFS).

Sie unterhält nach § 13 SGB VIII umfangreiche sozialpädagogische Angebote und unterstützt berufsvorbereitende und berufsbezogene schulische Maßnahmen.


Die Ziele der Jugendberufshilfe sind:

  • Förderung sozialer und personaler Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler Stichwörter: Ausbildungsreife, soft skills

  • Konflikt - Prävention und - Intervention: Verhinderung von sich abzeichnenden negativen Persönlichkeitsentwicklungen; Erarbeitung von Problemlösungsstrategien gemeinsam mit Lehrern, Eltern und den Jugendlichen

  • Kooperation mit der Institution Schule, den Eltern, der Berufsberatung der Agentur für Arbeit, Firmen und Verbänden, Einrichtungen der öffentlichen Jugendhilfe sowie der beruflichen Bildung

 

Ansprechpartner und Terminvereinbarungen:
Jonas Hill (B. A. Soziale Arbeit)
Kreisberufsschulzentrum Nagold
Max-Eyth-Straße 23
72202 Nagold
Telefon: 07452 / 837 837 0
Mobil: 0172 / 765 178 0
E-Mail:
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Träger der Maßnahme ist der Landkreis Calw
Abteilung 51. Schulen und Kultur,
Vogteistraße 42 - 46
75365 Calw

Tel.   07051 160 - 0      
Fax    07051 160 - 388